nach oben!

Gutachtenskategorien
Stichworte A-Z

Weitere Gutachten

Unternehmensbewertung, Verlassenschaftsgutachten, Finanzstrafrecht, …

Unternehmensbewertung

DEN einen und einzigen Wert eines Unternehmens gibt es nicht. Seriös kann dieser nur in einer Bandbreite angegeben werden. Insbesondere wird der Zweck, für den die Bewertung durchgeführt wird, wesentlichen Einfluss haben.

Unternehmensbewertungen sind streckenweise von komplexen Berechnungen und Datenerhebungen aus dem Kapitalmarkt geprägt, wobei gerne vergessen wird, sowohl die Grunddaten zur Bewertung als auch den ermittelten Unternehmenswert zu plausibilisieren. Da jede Unternehmensbewertung auf Prämissen und Annahmen aufbaut, muss schließlich durch die Plausibilisierung gewährleistet sein, dass das Ergebnis auch realisierbar ist.

 

Weitere Informationen zu Unternehmensbewertung

 

 

Verlassenschaftsgutachten

Sie sind in den meisten Fällen eine „Subkategorie“ der Unternehmensbewertung, wobei auf die Besonderheiten der Verlassenschaft Bedacht genommen werden soll. Oft sind die Zukunftsaussichten eher gering einzuschätzen, sodass der Ökonomie der Gutachtensarbeiten besondere Bedeutung zukommt. Auch hier macht oft ein Grundlagengutachten Sinn.

 

Weitere Informationen zu Verlassenschaftsgutachten

 

 

Finanzstrafrecht

Bei Gutachtensaufträgen – im Rahmen von oder im Ermittlungsverfahren vor möglichen Finanzstrafverfahren – kommt es auf die Vorarbeit, einerseits der Finanzverwaltung im vorgelagerten Abgabenverfahren, und andererseits auf jene der betreuenden Steuerberater an.

Oft wird die häufig im Schätzungswege ermittelte Basis der Finanzverwaltung übernommen, ohne zu hinterfragen, ob es vor dem Hintergrund, dass in einem Finanzstrafverfahren die Behörde (und nicht wie im Abgabenverfahren der Steuerpflichtige) beweispflichtig ist. Es bedarf somit einer eingehende Auseinandersetzung mit den Schätzungen, da es allenfalls weiterer Feststellungen bedarf oder eines anderen Schätzungsmaßstabs – der eine für Strafverfahren ausreichende Sicherheit aufweist.

 

Weitere Informationen zu Finanzstrafrecht und Finanzstrafverfahren

 

print this pageDiese Seite ausdrucken

Interessant? Bitte weitersagen!

Betriebswirtschaftliche Analyse der Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Ein Praxisbeispiel.

...weiterlesen!

Beurteilung der Zahlungs(un)fähigkeit aus Sicht des Buchsachverständigen (Teil I)

R. Siart, A. Neuhold, K. Rieder. in: ZWF, Heft 3, Mai 2021.

...weiterlesen!

Beurteilung der Zahlungs(un)fähigkeit aus Sicht des Buchsachverständigen (Teil II)

R. Siart, A. Neuhold, K. Rieder. In: ZWF, Heft 4, Juli 2021.

...weiterlesen!

Beurteilung des berufsüblichen Handelns durch den Sachverständigen

...weiterlesen!

Bilanzpolitik und Bewertungsansätze

...weiterlesen!

Cashflow - eine Einführung

Mit dem Cashflow kann die Innenfinanzierungskraft des Unternehmens festgestellt werden.

...weiterlesen!

Cashflow-Schuldenrate

Die Cashflow-Schuldenrate zeigt an, wie viel Zeit die Rückzahlung des Fremdkapitals benötigen würde

...weiterlesen!

Einstein und der Unternehmenswert

...weiterlesen!

Gegenüberstellung Rechenmodell Zahlungsunfähigkeit OGH und dBGH

Gegenüberstellung Rechenmodell zur ZA laut OGH_und dBGH

...weiterlesen!

Insolvenzen und die möglichen Folgen – treffen Sie Vorsorge

In Krisenzeiten ist die Dokumentation der finanziellen Lage besonders wichtig.

...weiterlesen!

Rechenmodell zur Zahlungsfähigkeit nach OGH

Darstellung der Berechnung der Zahlungsunfähigkeit nach OGH 3 Ob 99/10w vom 19.01.2011

...weiterlesen!

Sachverständigengutachten im gerichtlichen Finanzstrafverfahren

...weiterlesen!

Verlassenschaftsgutachten (Praxisfall)

Buchsachverständige werden oft im Rahmen von Verlassenschaftsabwicklungen beauftragt, ein Unternehmen zu bewerten.

...weiterlesen!

Wann liegt Zahlungsunfähigkeit vor?

Siart, R. / Rieder K. (2017). In: ZWF, 2017 (5), 206-212.

...weiterlesen!

Working Capital

Das Working Capital gibt Auskunft über die Liquidität des Unternehmens zu einem Stichtag.

...weiterlesen!


Kategorien:

Finanzstrafrecht

Schätzmethoden im Abgabenverfahren haben oft nicht den für Strafverfahren notwendigen Sicherheitsgrad.

Privatgutachten

Privatgutachten als wesentliche Hilfe um zum Recht zu kommen.

Unterhaltsgutachten und Pflegschaftsgutachten

Judikatur zum Unterhaltsrecht ist oft kasuistisch und fallbezogen, der Überblick nicht immer leicht.

Unternehmensbewertung

Auch hochkomplexe Rechenmethoden helfen nicht bei unplausiblen Daten, Annahmen und Prognosen.

Verdienstentgang und Schadenersatz

Im betrieblichen Bereich entspricht der Verdienstentgang dem verlorenen Deckungsbeitrag.

Verlassenschaftsgutachten

Wenn klar ist, dass das Unternehmen eingestellt wird, ist nur der Liquidationswert zu berechnen.

Wirtschaftsdelikte

insbesondere §146 StGB, §153 StGB, §156 StGB, §159 StGB, §163a und §163b StGB.

Zahlungsunfähigkeit

Wann ist ein Schuldner (nicht mehr) in der Lage, seinen Zahlungsverpflichtungen zeitgerecht nachzukommen?

Stichworte A bis Z:

Cash Flow

Sport

Steuerberater

Wirtschaftsprüfer

Working Capital

Zahlungsunfähigkeit

SLT Gutachten GmbH

 

Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft

 

Thaliastraße 85

1160 Wien

 

Telefon: +43 (1) 493 13 99

Fax: +43 (1) 493 13 99 – 38

Email: siart@siart.at

 

kontakt | suche | mobile version | sitemap | impressum - datenschutz - haftung

 

 

diegutachter.at – Gutachtens-Know-How im Bereich Rechnungswesen und BWL. – SLT Gutachten GmbH, Prof. Rudolf Siart

  • bild_zahlungsunfaehigkeit
  • Home
  • Die Gutachter
  • Wie Gutachten
  • Schwerpunkte
  • Gutes Wissen
  • Kontakt
  • Finanzstrafrecht
  • Privatgutachten
  • Uncategorized
  • Unterhaltsgutachten und Pflegschaftsgutachten
  • Unternehmensbewertung
  • Verdienstentgang und Schadenersatz
  • Verlassenschaftsgutachten
  • Wirtschaftsdelikte
  • Zahlungsunfähigkeit
  • by Dominik Stegmayer