nach oben!

Gutachtenskategorien
Stichworte A-Z

Working Capital

Das Working Capital gibt Auskunft über die Liquidität des Unternehmens zu einem Stichtag.

Die Kennzahl Working Capital ist jene Kennzahl, die zur Beobachtung des kurzfristigen Bereichs der Finanzierung unbedingt notwendig ist. Den kurzfristig realisierbaren Vermögenswerten werden die kurzfristig fälligen Verpflichtungen gegenübergestellt.

 

Wenn die kurzfristigen Mittel den kurzfristigen Schulden gegenübergestellt werden, kann man feststellen, ob ein positives Working Capital – also ein Puffer an finanziellen Mitteln für die Zukunft – oder ein negatives Working Capital vorliegt.

 

Im ersten Fall sind die Mittel größer als die Schulden, in zweiten ist es umgekehrt. Da kann es dann kritisch werden. Es ist die Frage zu stellen, wie schnell das Minus abgebaut werden kann oder eben nicht abgebaut werden kann. Dann stehen tiefergehende Überlegungen und Entscheidungen an.

 

Die Daten für die nachfolgende Gegenüberstellung ergeben sich aus dem Rechnungswesen, wobei eine doppelte Buchhaltung die Daten schon fast fertig parat hat – die EAR nicht. Es muss auf bilanzielle Werte umgerechnet werden. Auflistungen wie oben werden in folgendem Schema zusammengefasst:

 

 

Das Working Capital gibt somit Auskunft über die Liquidität des Unternehmens zu einem Stichtag. Mit Hilfe dieser Kennzahl kann ermittelt werden, inwiefern ein Unternehmen zum Stichtag seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommen kann.

 

Ist das Working Capital eines Unternehmens negativ, so bedeutet das, dass das kurzfristig liquidierbare Vermögen nicht ausreicht, um den kurzfristig fälligen Schulden (kurzfristige Effektivverschuldung) nachzukommen. In einer Zukunftsbetrachtung ist der erwartete Cashflow einzubeziehen (Cashflow-Schuldenrate).

Das Unternehmen kann somit mit den selbst erwirtschafteten Mitteln seinen Zahlungsverpflichtungen rechtzeitig nachkommen – oder nicht. Es muss dann andere Finanzierungsmöglichkeiten, zum Beispiel Fremdfinanzierung, nutzen. In diesem Zusammenhang stellt sich jedoch die Frage, ob die Verpflichtungen aus der Fremdfinanzierung bewältigt werden können.

Achtung: Hält dieser Zustand länger an, droht eine Insolvenz, sprich Zahlungsunfähigkeit. Hier muss schnell gehandelt werden, da ansonsten eine zivilrechtlich und strafrechtlich relevante Zahlungsunfähigkeit eintreten kann. Der erste Schritt ist die Erstellung einer (aktualisierten) Finanzplanung. Vom Ergebnis dieser Prognose hängen die weiteren notwendigen Maßnahmen ab.

 

Quelle bzw. weitere Informationen:

Rudolf Siart (2018): Einnahmen-Ausgaben-Rechnung in der Unternehmenspraxis. Wien: Linde Verlag.


Alle Beiträge der verwandten Kategorie(n):

Finanzstrafrecht - Privatgutachten - Unternehmensbewertung

 

War dieser Artikel interessant für Sie? einfach weitersagen:

 


Kategorien:

Finanzstrafrecht

Schätzmethoden im Abgabenverfahren haben oft nicht den für Strafverfahren notwendigen Sicherheitsgrad.

Privatgutachten

Privatgutachten sind kein Wunschkonzert.

Unterhaltsgutachten und Pflegschaftsgutachten

Judikatur zum Unterhaltsrecht ist oft kasuistisch und fallbezogen, der Überblick nicht immer leicht.

Unternehmensbewertung

Auch hochkomplexe Rechenmethoden helfen nicht bei unplausiblen Daten, Annahmen und Prognosen.

Verdienstentgang und Schadenersatz

Im betrieblichen Bereich entspricht der Verdienstentgang dem verlorenen Deckungsbeitrag.

Verlassenschaftsgutachten

Wenn klar ist dass, das Unternehmen eingestellt wird, ist nur der Liquidationswert zu berechnen.

Wirtschaftsdelikte

insbesondere §146 StGB, §153 StGB, §156 StGB, §159 StGB, §163a und §163b StGB.

Zahlungsunfähigkeit

Wann ist ein Schuldner (nicht mehr) in der Lage, seinen Zahlungsverpflichtungen zeitgerecht nachzukommen?

Stichworte A bis Z:

Cash Flow

Sport

Steuerberater

Wirtschaftsprüfer

Working Capital

Zahlungsunfähigkeit

Prof. Siart Gutachten GmbH

 

Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft

 

Thaliastraße 85

1160 Wien

 

Telefon: +43 (1) 493 13 99

Fax: +43 (1) 493 13 99 – 38

Email: siart@siart.at

 

kontakt | suche | mobile version | sitemap | impressum - datenschutz - haftung

 

 

Gutachtens-Know-How im Bereich Rechnungswesen und BWL. – Prof. Siart Gutachten GmbH

  • Home
  • Die Gutachter
  • Wie Gutachten
  • Welche Gutachten
  • Gutes Wissen
  • Kontakt
  • Finanzstrafrecht
  • Privatgutachten
  • Uncategorized
  • Unterhaltsgutachten und Pflegschaftsgutachten
  • Unternehmensbewertung
  • Verdienstentgang und Schadenersatz
  • Verlassenschaftsgutachten
  • Wirtschaftsdelikte
  • Zahlungsunfähigkeit
  • by Dominik Stegmayer